Das Südn Magazin, Südstadt Nürnberg
vision

Fürth, im Juli 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Vision for the World,

Susanne Grethlein, Vision for the World, Fürthdie Corona-Pandemie im März hat uns leider veranlasst, wichtige Projekte des Jahres von Vision for the World nicht weiter fort zu führen. In unserem März-Newsletter haben wir unsere Mitglieder und Freunde ausführlich über unsere Entscheidungen und Maßnahmen informiert.
In der Zwischenzeit hat der Vorstand von Vision for the World intensiv darüber nachgedacht, wie es mit unseren humanitären Zielen und unseren bislang erfolgreichen Projekten sowohl in Deutschland als auch in Nepal weitergeht.
Seit einigen Jahren entwickelte sich das Projekt „Brillen sammeln für Nepal“ überaus erfolgreich - auch auf Grund Ihres großen Engagements. Sowohl die Anzahl der Brillen als auch die enorme Bereitschaft von privaten und institutionellen Spendern, von Optikerfachgeschäften und Brillenherstellern ihre gesammelten oder nicht mehr benötigten Brillen uns zur Verfügung zu stellen, hat uns in dieser Dimension überrascht.
Heute müssen wir leider feststellen, dass die Brillen-Sammelaktion deutlich mehr Arbeit verursacht hat, als wir mit unserer kleinen Manpower im Verein und mit unseren freiwilligen Helfern zu leisten in der Lage waren. Hinzu kamen zuletzt auch die bürokratischen Hemmnisse in den Ländern, die unsere gespendeten Brillen erhalten sollten. Im Rahmen der Corona-Pandemie verschärfte sich diese Situation noch. Im Moment können wir überhaupt keine Brillen mehr nach Asien schicken.
Wann die Möglichkeit wieder besteht, kann im Moment keiner genau prognostizieren. Deshalb müssen wir, schweren Herzens, unsere erfolgreiche Brillen-Sammelaktion für Nepal vorerst beenden.
Viele der Brillen sind inzwischen in Nepal bei den Ärmsten der Armen im “Einsatz“. So konnten Sie und Vision for the World einen wichtigen humanitären Beitrag leisten, um die augenmedizinische Versorgung besonders in den abgelegenen Bergdörfern Nepals zu verbessern.
Sollten Sie noch gesammelte Brillen in Ihrem Besitz haben, dann bitten wir Sie, diese der Organisation „BrillenWeltweit“, Herrn Klein, Moselweißer Straße 36, 56073 Koblenz, zur Verfügung zu stellen. (Für weitere Infos: www.brillenweltweit.de). Sobald es neue Erkenntnisse bzgl. unserer Brillen-Sammelaktion gibt, werden wir Sie selbstverständlich informieren.

Der Vorstand bedankt sich besonders herzlich bei allen Beteiligten, die zu diesem hohen Spendenaufkommen an „Brillen für Nepal“ beigetragen haben.


Max Reindl                   Susanne Grethlein
Vorsitzender                 stellvertretende Vorsitzende

Südn Magazin, Südstadt Nürnberg
c/o Werbeagentur Werbers Büro GmbH
Laufertorgraben 2
90489 Nürnberg
Tel.: 0911 / 928 78 78-0
magazin@suedn.de
www.suedn.de

Entschuldigung falls Sie unseren Newsletter irrtümlich erhalten haben.
Klicken Sie hier um sich abzumelden.